20 % auf Ihre erste Bestellung bei Puressentiel² mit dem Kode: WELCOME
DE
Lack-Zistrose (Cistus ladaniferus)

Lack-Zistrose

Cistus ladaniferus
Als holziger Strauch der Familie der Zistrosengewächse wachsen Zistrosen im Mittelmeerraum auf kargen Böden, unter anderem in Spanien (Cistus ladaniférus), Syrien (Cistus syriacus), auf Kreta (Cistus incarnus ssp creticus und Zypern (Cistus cyprius).
  • Anwendung auf der Haut Anwendung auf der Haut
  • Zum Einnehmen Zum Einnehmen

BERATUNG

Dieses ätherische Öl muss bei einer Behandlung mit Gerinnungshemmern vermieden werden.
NICHT ANWENDEN bei schwangeren oder stillenden Frauen, bei Kindern unter 7 Jahren, bei Epileptikern oder Personen, die bereits Krampfanfälle hatten, bei Personen, die gegen einen Bestandteil allergisch sind, bei Asthmatikern ohne Beratung eines Allergologen.

REZEPT

Nasenbluten
Geben Sie 2 Tropfen ätherisches Öl der Zistrosen auf ein Wattestäbchen und führen Sie es in das Nasenloch, um das Bluten einzustellen. Sie können ebenfalls Watte mit dem ätherischen Öl tränken und im Nasenloch lassen.

Immunität
Schlucken Sie 1 Tropfen ätherisches Öl der Zistrosen auf einer neutralen Tablette oder einem Kaffeelöffel Olivenöl oder Honig, oder auf einem kleinen Stück Zucker, und lassen Sie es im Mund zergehen, bis zu viermal täglich.

Wunde
Geben Sie 2 Tropfen ätherisches Öl der Zistrosen auf eine Wunde, um das Bluten einzustellen. Bei starker Blutung geben Sie 2 Tropfen auf ein sauberes Tuch, das Sie auf die Wunde drücken.

ANBAU UND PRODUKTION

Zistrosen sind perfekt auf einen Anbau im Mittelmeerklima angepasst. Spanien produziert das meiste Labdanum-Gummi, d.h. dreihundert bis dreihundertfünfzig Tonnen pro Jahr.

PARFÜM

Parfümerien nutzen ihren starken Geruch, um Parfüm der Familie der kräftigen Geruchsnoten zu kreieren.

GEWINNUNG UND ERTRAG

Die Blätter und Zweige werden destilliert, um das ätherische Öl zu gewinnen, bei einem Ertrag von 0,02 %, d.h. zwanzig Gramm ätherisches Öl für hundert Kilo Pflanze. Wenn nur Labdanum oder Gummi gewonnen werden sollen, was man als Wundheilmittel in der Phytotherapie einsetzt, werden die Zweige in warmes Wasser mit Natriumbikarbonat getaucht.

CHEMISCHE FORMEL

Die wichtigsten Bestandteile der spanischen Zistrosen sind Monoterpene (50%), Diterpen-Alkohol, Ester, Azetophenone und Laktone.

DIE WICHTIGSTEN ANWENDUNGEN

Dank der adstringierenden, wundheilenden und antiseptischen Eigenschaften stoppt das ätherische Öl von Zistrosen Blutungen, erleichtert die Narbenbildung aller oberflächigen Wunden und vermeidet eine weitere Infektion. Es ist entzündungshemmend, antiviral, antibakteriell und bekämpft virale Kinderkrankheiten wie Keuchhusten, Masern, Scharlach und Windpocken und reduziert ganz allgemein „die Tendenz, alles was kommt, aufzufangen“.

VERWANDTE ARTEN

Cistus ladaniferus pineniferum.

Ihre stark parfümierten Blüten blühen von April bis Juni. Zwei dieser Arten (Cistus creticus und Cistus monspeliensis) mit weißen und rosa Blüten blühten auf ganz Korsika und ließen Napoleon sagen, dass er seine Insel selbst mit geschlossenen Augen am Parfüm erkennen könnte. Anbauversuche waren nicht erfolgreich, da die Produktionskosten sehr hoch waren.


Die Zistrosen haben zwei bedeutende Männer erstaunen können: den Vater der Geschichte und den Vater der Botanik. « Sie haben, so Herodot, ein sehr angenehmes Parfüm, während sie doch von einer sehr übelriechenden Stelle kommen, denn sie werden im Bart der Ziegenböcke gesammelt. Wenn die Tiere aus den Büschen kommen, bleiben die Pflanzen wie Kleber daran hängen. » Zistrosen geben nämlich einen Gummi, Labdanum, ab, ein Wort, das vom syrisch-phönizischen Wort Ladan „Kleberkraut“ abstammt. Die Griechen griffen für die Ernte lieber auf Lederpeitschen zurück. Linné wiederum war überrascht von der ganz außerordentlichen Artenvielfalt – mehr als dreihundert Sorten gibt es! In der Antike wurden Zistrosen verbrannt und der Rauch erlaubte, Blutungen zu stoppen. Sie mochten auch den etwas wilden Geruch: « Reine Zistrosen müssen wild und nach Wüste riechen », schreibt Plinius.

AROMATHERAPIA,
Alles über die ätherischen Öle

Auszüge aus dem Buch "Aromatherapia - Alles über ätherische Öle", von Isabelle Pacchioni, Aquarelle von Patrick MORIN, Editions Aroma Thera. Auszüge aus dem Buch "48 unentbehrliche ätherische Öle zur Heilung anders" von Isabelle Delaleu und Isabelle Pacchioni, Publikationen der Gruppe Mandadori France Botanische Illustrationen von Agathe Haevermans.

Diese Eigenschaften, Vorteile und Verwendungsmethoden werden zur Information gegeben; Sie können in keiner Weise medizinische Informationen darstellen oder ersetzen, die nur von medizinischem Fachpersonal ausgegeben werden können. Für jegliche Verwendung von ätherischen Ölen für therapeutische Zwecke, konsultieren Sie bitte einen Arzt.
Kostenlose Lieferung
Kostenlose Lieferung
ab 75 CHF Einkauf
Kundendienst
Kundendienst
Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie uns
1 Geschenk
1 Geschenk
ab 75 CHF Einkauf
Alle unsere Produkte
Alle unsere Produkte
Die gesamten Produkte und Neuheiten sind auf der Website zu finden
Mein Warenkorb 0
Mehr als SFr. 75.00 kostenlose Lieferung
( x )
- +
Löschen
Ja Nein
Kostenlos
Menge :
Sie haben keine Produkte in Ihrem Warenkorb.
Ihnen gefällt auch
Antibakterielles Gel
Reinigend
Antibakterielles Gel
  • 25 ml
  • 80 ml
  • 250 ml
  • 975 ml
SFr. 5.90
Luftreiniger Raumspray
Reinigend
Luftreiniger Raumspray
  • 200 ml
  • 500 ml
SFr. 32.50