Wacholder

Juniperus communis

Der aus Slowenien und Kreta stammende Wacholder (Juniperus communis) ist ein Strauch der Familie der Zypressengewächse, der vier bis sechs Meter hoch werden kann. Seine Blätter stechen und er treibt weibliche Kegel, die in zwei Jahren reif werden und dann „Wacholderbeeren“ genannt werden.

  • Bad

  • Anwendung auf der Haut

  • Zum Einnehmen

  • Atemwege

Auf der Haut muss das ätherische Öl des Wacholders vor der Anwendung verdünnt werden.

NICHT ANWENDEN bei schwangeren oder stillenden Frauen, bei Kindern unter 7 Jahren, bei Personen, die auf einen Bestandteil (Limonen) allergisch sind, bei Asthmatikern ohne Beratung eines Allergologen, bei Personen, die unter einem hormonsensiblen Krebs leiden (Eierstöcke, Gebärmutter, Brust, Prostata, Hoden und gewisse Darmkrebserkrankungen), bei Personen, die unter Nierenproblemen leiden, bei Epileptikern oder Personen, die bereits Krampfanfälle hatten.

Zellulitis
Geben Sie 4 Tropfen ätherisches Wacholder-Öl in einen Kaffeelöffel Weintraubenkern-Öl und massieren Sie die betroffene Zone kräftig (von unten nach oben).

Mischen Sie 10 bis 20 Tropfen ätherisches Wacholder-Öl mit einem Stopfen neutrale Basis für das Bad oder Milchpulver und massieren Sie die betroffenen Zonen.

Der Ursprung des Wortes Juniperus ist ungewiss, aber man weiß ganz sicher, dass die kleinen schwarzen Wacholderbeeren sehr früh in der Geschichte des Menschen aufgetaucht sind. 1932 wurde in Malia in Kreta ein Parfümverbrenner entdeckt, der aus der Zeit von Tausend vor Christus stammt und Wacholderreste enthielt. Das Wacholderholz, das als unverrottbar gilt, wurde für die Säulen des Tempels von Artemis in Ephesus, einem der Weltwunder, gewählt. Die Römer verbrannten Wacholder auf der öffentlichen Straße im Fall von Epidemien und sie hingen ihn an die Türen, um Schlangen fernzuhalten. Die Griechen schenkten ihn den gefürchteten Erinnyen, den Göttinnen der Rache, um sie sich gnädig zu halten. In den 70er Jahren wiesen die Einwohner Kretas ihre Fruchtbarkeit dem Wacholderöl zu, dass sie erhielten, indem sie einen rustikalen Destillierkolben eingruben, über dem drei Tage lang ein großes Feuer brannte. In Deutschland würzen Wacholderbeeren nicht nur das Sauerkraut. Eine „Gesundheitsdiät“ des berühmten Abts Kneipp empfiehlt, sie dreiundzwanzig Tage lang zu essen, um sich wohlzufühlen.

AROMATISCHE HERBARIUM UND REZEPT

Alle Pflanzen von A bis Z oder wie man ätherische Öle mit vielen Tipps und Rezepten verwendet.

Entdecken

Ich akzeptiere

Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um Werbung, die auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, für eine Navigationsstatistik anzubieten und den Austausch von Informationen in sozialen Netzwerken zu erleichtern. Um mehr über das Setzen von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier

Diese Website soll auf dem Gebiet der Schweiz empfangen werden, die Website, ihre Nutzung sowie alle auf der Website verfügbaren Elemente unterliegen dem schweizerischen Recht. Die Zugänglichkeit der Website in einem anderen Land kann nicht dazu führen, dass die Informationen auf der Website den spezifischen Rechtsvorschriften der einzelnen Länder übermittelt werden (CGU)