puressentiel-illustration-huile-essentielle-lentisque-pistachier

Mastixstrauch

Pistacia lentiscus

Der Mastixstrauch (Pistacia lentiscus), der im Buschland gedeiht, ist ein Strauch der Familie der Sumachgewächse (Anacardiacea) und kann bis zu drei Metern hoch werden.

  • Bad

  • Anwendung auf der Haut

  • Zum Einnehmen

  • Atemwege

Das ätherische Öl muss vor jeder Anwendung auf der Haupt verdünnt werden. Nicht in Anwesenheit von kleinen Kindern im Diffusor verteilen.

NICHT ANWENDEN bei schwangeren oder stillenden Frauen, bei Kindern unter 7 Jahren, bei Personen, die auf einen Bestandteil (Limonen, Linalool) allergisch sind, bei Asthmatikern ohne Beratung eines Allergologen, während einer längeren Zeit bei Personen mit funktioneller Niereninsuffizienz, bei Epileptikern oder Personen, die bereits Krampfanfällen hatten. 
 

Verdauungsschmerzen
3 Tropfen ätherisches Öl Mastix, 30 Tropfen Calophyll-Pflanzenöl. Die Mischung auf den Bauch einmassieren. Morgens und abends erneuern.

Hämorrhoiden
2 Tropfen ätherisches Öl des Mastixstrauchs in 2 Tropfen Pflanzenöl verdünnt auf die Hämorrhidal-Vene nach jedem Toiletten- und Stuhlgang auftragen.

Schwere Beine, Krampfadern
5 Tropfen ätherisches Öl vom Mastixstrauch, 50 Tropfen Calophyll-Pflanzenöl. Die Mischung auf die betroffene Zone anwenden. Morgens und abends erneuern

puressentiel-lentisque-pistachier

Dieser Strauch wächst im Mittelmeerklima und hat seinen Namen vom Lateinischen Lentus (dickflüssig), was sich auf sein Gummi bezieht. Seine grünen andauernden Blätter erinnern an Olivenbaumblätter. Seine Kernfrüchte sind klein und  nicht essbar.

In der Antike heilte der Mastixstrauch beinahe alle Beschwerden. Das Sud, so wird in der Enzyklopädie festgestellt, „wird als trinkbares Pflanzengold gefeiert. Es ist ein einzigartiges Wundermittel, um Gicht, einen schwachen Magen zu heilen, hartnäckiges Übergeben zu beruhigen, Blähungen zu vertreiben, Harn zu treiben und wacklige Zähne wieder fest zu machen.“ Das ätherische Öl des Pistacia lentiscus ist sicher vielfältig, aber sein Ehrgeiz kennt Grenzen. Die Griechen parfümieren Ihren Ouzo heute noch damit. Auf Korsika wurde früher eine Halskette für Hunde gebastelt, um sie vor Krankheiten zu schützen, und man legte einen Strauch in die Tonnen, um sie zu desinfizieren. Aus diesem Grund wurden die Bars in Ajaccio den Passanten mit einem Mastixzweig angezeigt.

AROMATISCHE HERBARIUM UND REZEPT

Alle Pflanzen von A bis Z oder wie man ätherische Öle mit vielen Tipps und Rezepten verwendet.

Entdecken

Ich akzeptiere

Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um Werbung, die auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, für eine Navigationsstatistik anzubieten und den Austausch von Informationen in sozialen Netzwerken zu erleichtern. Um mehr über das Setzen von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier

Diese Website soll auf dem Gebiet der Schweiz empfangen werden, die Website, ihre Nutzung sowie alle auf der Website verfügbaren Elemente unterliegen dem schweizerischen Recht. Die Zugänglichkeit der Website in einem anderen Land kann nicht dazu führen, dass die Informationen auf der Website den spezifischen Rechtsvorschriften der einzelnen Länder übermittelt werden (CGU)