Echte Lorbeer

Laurus nobilis

Der echte Lorbeer (Laurus nobilis), ein mehrjähriger Strauch mit andauernden Blättern und einer dunkelgrauen Rinde, gehört zur Familie der Lorbeergewächse. Er besteht aus zwei Varianten, dem Laurus nobilis laurea und dem Laurus nobilis angustifolia.

  • Bad

  • Anwendung auf der Haut

  • Zum Einnehmen

  • Atemwege

Auf der Haut kann das ätherische Öl von echtem Lorbeer Allergien verursachen und muss verdünnt werden. Die orale Einnahme muss mit Vorsicht erfolgen. Niemals die Dosis erhöhen oder die Nutzungszeit verlängern, da das ätherische Öl eine betäubende Wirkung hat.

NICHT ANWENDEN bei schwangeren oder stillenden Frauen, bei Kindern unter 7 Jahren, bei Personen mit Nierenschwäche, bei Epileptikern oder Personen, die bereits Krampfanfälle hatten, bei Personen, auf einen Bestandteil allergisch sind (Eugenol, Limonen, Linalool), bei Asthmatikern ohne Beratung des Allergologen.

Aphte
4 ml ätherisches Öl des echten Lorbeers, 10 ml Hagebuttenöl. Dreimal täglich mit einem Wattestäbchen auf die Aphte bis zur Heilung und höchstens sieben Tage lang auftragen.

Wiederkehrende Kolitis
Zweimal täglich zwei Wochenlang 2 Tropfen ätherisches Öl des echten Lorbeer und 1 Tropfen ätherisches Zimtöl auf einer neutralen Tablette einnehmen.

Haarwachstum
2 bis 3 Tropfen echten Lorbeer mit Ihrer üblichen Shampoodosis stimulieren die Kopfhaut.

Der echte Lorbeer stammt aus Südeuropa und dem Mittleren Osten und kann bis zu sechs Metern hoch werden.

Seine zähen, lanzenförmigen und an den Rändern gewellte Blätter – wie übrigens alle Teile der Pflanze – sind sehr reich an ätherischem Öl. Sie gedeihen auf allen Böden der Mittelmeerregion. Samen und Knospen entstehen im Herbst.

Wie die meisten Pflanzen des Mittelmeerraums hat auch Lorbeer eine Legende: um sich bei Apoll zu rächen, der sich über ihn lustig gemacht hatte, haucht Eros ihm eine verrückte Liebe für die Nymphe Daphne ein und machte die Schönheit dann unempfindlich für ihren göttlichen Verehrer. Als sie nicht mehr länger flüchten will verwandelt sie sich in einen Lorbeerstrauch und der immer noch verliebte Apoll widmete den Lorbeer dem Frieden, dem Triumpf und dem Glück. Deshalb wurden in Rom Lorbeerzweige als Zeichen der Freude geschwenkt. In Rom und in Griechenland wurden die Sieger mit ihm gekrönt und dies machte man im Mittelalter auch mit den Studenten, die ihre Prüfungen bestanden hatten. Ihre Stirn wurde mit Lorbeer und seinen Beeren (Bacca laurea) geschmückt, daher stammt das Wort Bakkalaureat. In der Antike wird er für die Aleppo-Seife in der Hautpflege benutzt und auf Kreta vertrauten die Frauen ihm für ihren Haarglanz. Seine Verdienste in der Küche sind so bekannt, dass sie nicht in Erinnerung gerufen werden müssen.
 

AROMATISCHE HERBARIUM UND REZEPT

Alle Pflanzen von A bis Z oder wie man ätherische Öle mit vielen Tipps und Rezepten verwendet.

Entdecken

Ich akzeptiere

Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um Werbung, die auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, für eine Navigationsstatistik anzubieten und den Austausch von Informationen in sozialen Netzwerken zu erleichtern. Um mehr über das Setzen von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier

Diese Website soll auf dem Gebiet der Schweiz empfangen werden, die Website, ihre Nutzung sowie alle auf der Website verfügbaren Elemente unterliegen dem schweizerischen Recht. Die Zugänglichkeit der Website in einem anderen Land kann nicht dazu führen, dass die Informationen auf der Website den spezifischen Rechtsvorschriften der einzelnen Länder übermittelt werden (CGU)